Neuigkeiten: Was deine Kinobesucher*innen noch nicht wissen

Wer kuratiert eigentlich das Kinoprogramm? Gehen die Mitarbeiter*innen eigentlich mehrmals die Woche selber ins Kino? Was liebt das Kinoteam eigentlich an ihrem Kino ? Was ist passiert in den Lockdownzeiten? Was gibt’s neues im Kino? Was haben sich die Kinomacher*innen Neues einfallen lassen?

In diesem Beitrag haben wir eure Ideen aus den Labs zum Thema “Neuigkeiten” zusammengetragen und dabei den Fokus auf die Formate gelegt, die eure Kollegen*innen und Mitarbeiter*innen zu Wort kommen lassen.

  1. Neuigkeiten teilen: Was ist während des Lockdowns passiert?
  2. Behind the scenes: Nehmt eure Gäste mit hinter die Kulissen
  3. Charaktere: Vorstellung der Menschen, die das Kino zu einem einzigartigen Ort machen
  4. Neuigkeiten über die Mitarbeiter/das Team des Kinos
  5. Nutzung der eigenen Leinwand für Selbstmarketing

Everybody has something that chews them up and, for me, that thing was always loneliness. The cinema has the power to make you not feel lonely, even when you are.

Tom Hanks

Entdecke die Ideen: Neuigkeiten im Kino

Neue Kinosessel? Neuer Projektor? Neues Getränk oder neue Sofas im Foyer? Eure Gäste haben Lust, wieder ins Kino zu gehen. Dabei sind sie neugierig darauf, was alles (positives) in den Zeiten des Lockdowns hinter den verschlossenen Türen passiert ist. Alles Neue verstärkt die Lust, ins Kino zu kommen.

Was teilweise für euch selbstverständlich ist, wie die reparierte Leuchtreklame oder die neue Farbe im Foyer, ist für eure Gäste spannend! Selbst über Kleinigkeiten kann man positiv und unterhaltsam berichten und damit kleine Geschichten erzählen.

Die Frankfurter Arthousekinos dokumentieren den Saalumbau. Zum Beitrag.

Welche Räume und Orte gibt es, die zum Kinoerlebnis beitragen, die man aber nie zu sehen bekommt? Ein Vorführraum ist immer spannend, aber auch die Küche, wie sie blitzt und darauf wartet, dass wieder etwas zubereitet wird, der Mitarbeiterpausenraum, der endlich neu gestrichen wurde oder vielleicht das Dach, auf dem der eigene Solarstrom erzeugt wird? Es gibt viel Orte an die eure Gäste gar nicht denken, die aber zu einer Welt gehören, die es Wert ist, einzutauchen, denn sie ermöglicht die Welten, in die sie sonst im Saal eintauchen!

  • Welche gemütlichen, interessanten, kuscheligen, spannenden Orte gibt es eigentlich im Ort Kino?
  • Wie sieht die neue Kaffeemaschine oder auch der neue Mitarbeiterraum aus? 
  • Was gibt es alles im Kino, was im Foyer und Saal nicht sichtbar ist, aber mitverantwortlich für das Kinoerlebnis ist? 

Ihr seid das Gesicht eures Kinos und die Gastgeber: Zeigt die Menschen und die große Kinoleidenschaft, die sie im Team verbindet. Kurze Vorstellungsvideos der Mitarbeitenden, ihrer Aufgaben und vor allem ihrer schönsten Kinomomente oder den schönsten Aspekten an ihrem Job. Das alles formt ein Teambild von jeder Menge Kinopower und Leidenschaft, die euch mit euren Gästen verbindet. Dies ist ein schöner Anlass für regelmäßige Postings, die alle samt Lust auf Kinobesuche machen. Indem ihr über euer Team sprecht, wird euer Kino greifbar, einzigartig und individuell. 

Insbesondere für die Stories eignen sich kurze Mitarbeitenden-Videos:

  1. Was haben die Mitarbeiter am meisten am Kino während des Lockdowns vermisst? 
  2. Worauf freuen sie sich am meisten, wenn es wieder zurück ins Kino geht?
  3. Was sind die lustigsten/schönsten/aufregendsten Erlebnisse im Kino für sie gewesen?
  4. Was sollten die Gäste auf keinen Fall verpassen, wenn ihr Lieblingskino wieder offen hat?

Als Postings im Social Media Feed lassen sich diese Themen darüber hinaus wunderbar mit einem Call to Action kombinieren, in dem man die Gäste aufruft, zu kommentieren, wie sie diese Fragen beantworten würden.

Auf der rechten Seite findest du eine Vorlage für ein Zitat aus deinem Team. Du kannst sie ganz einfach über Canva nach deinen Vorstellungen individuell bearbeiten.

Füge hier deine Botschaften aus dem Team ein. Mit einem kostenlosen Canva-Account ist das ganz einfach.

Euer Team ist das Herz des Kinos, durch euch wird Leben in euer Kino gehaucht und ihr seid diejenigen, die dem Gast das Kino nahebringen. Indem ihr euren Kinogästen etwas über EUCH erzählt personalisiert ihr das Kino. 

Teilt euren Gästen über Social Media mit, wie ihr euch als Team (und jeder Einzelne von euch) auf die Wiedereröffnung freut und wie sehr ihr eure Gäste vermisst habt. Kleine Spots auf Instagram, Facebook und TikTok können euren Gästen z.B. erzählen, dass „Niemand sie so sehr vermisst hat wie ihr Kino“ und „Niemand sie so liebt wie ihr Kino“.

Die Leinwand ist das Zentrum des Kinogeschehens und des Filmgenusses während des Besuchs, deshalb sollte sie auch in den Mittelpunkt der Kommunikation für das Kino-Selbstmarketing rücken. Kinospezifische Bilder, Clips und Kampagnen können hier platziert werden. Auch die Themen aus den anderen Ideenteilen in diesem Beitrag lassen sich hier integrieren.

  • Team vorstellen.
  • Persönliche Grußbotschaften für Saalbersucher*innen.
  • Besucher*innen für Feedback anregen.
  • Neuigkeiten aus dem Kino kommunizieren.

Ein Beispiel für die Umsetzung für Feedback gibt es hier vom Broadway Filmtheater in Trier.

Bild via instagram.com / Broadway Filmtheater trier

Welche Ideen hast du noch zu ergänzen? Schreib uns deine Ergänzungen in den Kommentaren!

#zurückinskino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.